Das erste Mal bei der Formel 1

Mithilfe eines Gewinnspiels in meiner Firma kam ich unverhofft zu Eintritts- und Platzkarten für den Formel-1-Qualifying-Tag am Red Bull Ring (ehemaliger A1-Ring) in Spielberg.Nachdem ich noch nie live bei einer Motorsportveranstaltung war, bin ich sehr neugierig gewesen. Glücklicherweise hatte ein Freund von mir Zeit. Mein Bruder musste leider absagen, da ein ehemaliger Mitarbeiter von mir einen Termin mit ihm hatte. …

BikeCityGuide und BikeNatureGuide – Navis aus Österreich für das Fahrrad

Das ist ja endlich was Cooles 🙂 Werde ich diese Tag mal testen. Ein OFFLine-Navi fürs Fahrrad. Derzeit mit dem CityGuidy für ausgewählte Städte. Und meine ist gratis dabei. Das ist nett. Das SchwesterApp BikeNatureGuide ist das Pendant dazu fürs Bundesland. Und wieder, mein Bundesland ist gratis dabei. Nochmals nett. Grundsätzlich kosten die anderen Städte oder Regionen dann Extra, und …

Durch Stress zu Stammzellen

Spannend. Anscheinend kann man (zumindest bei Mäusen, hoffentlich auch bei unserer Art) normale Zellen mittels „Stressen“ zu Stammzellen umwandeln. Extra-Cool, weil keine Genmanipulation erforderlich. Die japanische Forscherin Haruko Obokata und ihr Team vom Riken-Center für Entwicklungsbiologie in Kobe tauchte Zellen von Mäusen einfach in Zitronensäure ein. …. Erstaunlicherweise waren sie tatsächlich wieder zu Stammzellen geworden. Also hoffen wir, dass mit …

Rund 4200 Jahre alte steirische Siedlung entdeckt in Fladnitz an der Raab

Das ist richtig alt: Die Besiedlung am sogenannten Fuchskogel an der Ostseite des Raabtales wird von Susanne Tiefengraber vom Institut für südostalpine Bronze-und Eisenzeitforschung auf rund 2.200 Jahre vor unserer Zeitrechnung und damit in die Frühbronzezeit datiert. Aktuell die älteste befestigte Siedlung der Steiermark hat wohl rund 10 Familien beherbergt. Und das schon vor rund 4.200 Jahren. Die sogenannte Kisapostag-Kultur …

Gelsen übertragen Fadenwurm auch in Österreich

Somit brauchen wir nun nicht mehr in die wärmeren Gefilde reisen um uns eine chronische Erkrankung zuzulegen. Wissenschafter fanden in Stechmücken aus dem Burgenland Larven des Parasiten. Der Parasit Dirofilaria Repens befällt zwar hauptsächlich Tiere (Hunde, Katzen, Wildtiere), aber auch Menschen. Das nette Tierchen siedelt sich im Unterhautgewebe an. Das „Würmchen“ wird bis zu 17cm lang. Als Nebenerscheinung kann der Fadenwurm …

Antibiotika: Bald wirkungslos?!

Immer wieder zu hören. Heute war auch ein 2-seitiger Artikel in der Kleinen Zeitung. Aber leider online nicht zu finden. Dafür aber im Internet, bei der deutschen Konkurrenz. Die Zahl der Krankheitserreger, gegen die Antibiotika machtlos sind, steigt. In der Kleinen Zeitung war ein Satz wirklich bemerkenswert: Antibiotika werden nur kurz eingenommen, ein Diabetiker hingegen braucht ein leben lang Medikamente. …

In Mexico wurde ein 13.000 Jahre altes weibliches Skelett gefunden

Wieder etwas spannendes gefunden. Die Hinweise verdichten sich anscheinend, dass die Erstbesiedlung durch die Menschen am amerikanischen Kontinent vor rund 17.000 Jahren tatsächlich über die damals vorhandene Landbrücke zwischen dem heutigen Sibirien und dem heutigen Alaska, der heutigen Bering-See stattfand. Im 2007 in einer Höhle unter der mexikanischen Halbinsel Yucatán gefundenen Skelett gab es sogar noch verwertbare DNA, womit die Ahnenreihe zwischen …

Internet – NSA-Netz – SkyNet

Irgendwie kommen mir da einige ältere Filme wieder in Erinnerung. „Der NSA gehört das Netz“, sagte Binney, der über 30 Jahre für den Auslandsgeheimdienst der USA tätig war. Beispielsweise „Hackers – Im Netz des FBI“ aus dem Jahr 1995, wo Wirtschaftskriminalität im Cyberspace das Thema ist und Angelina Jolie in einer ihrer ersten Rollen zu sehen ist. Oder „Das Netz“ …

Nach 1966 sind wir wieder Song Contest #ConchitaWurst

Trotz des ganzen Hasses, den viele Menschen in Europa noch immer gegenüber jenen in sich haben, welche anders sind, oder vielleicht auch gerade deswegen: Österreich hat mit Conchita Wurst (aka. Thomas Neuwirth) nach Udo Jürgens (aka. Jürgen Udo Bockelmann) wieder den weltweit größten Musikwettbewerb gewonnen. Die Reaktionen sind vielfältig, aber glücklicherweise überwiegend positiv. Die Ausreißer kommen aber auch von überall. …

TTIP – Petition: JETZT

Liebe Leute, ich bin zwar kein Grüner, aber das gehört definitiv unterstützt. Europa soll des Europäers bleiben, und nicht den nordamerikanischen Konzernen. Im schlimmsten Fall handeln wir uns Sonmanto (ups, verschrieben), oder das schweizer Pendant dazu ein. Also, ab, unterschreiben. Und bei der EU-Wahl denkt auch daran, wer, was, warum unterstützt hat. Vielleicht sollten wir alle mal ein bisserl das …

TTIP: EU-Parlament winkt Sonderrechte für Großkonzerne durch

Jössas. Das darf doch nicht wahr sein! Also bitte, liebe Nation Österreich: Nicht annehmen, nicht genehmigen, nicht ratifizieren! Und bitte die anderen EU-Staaten motivieren dieser Richtlinie nicht zuzustimmen. Sie sind umstritten – die Investorenschutzrechte im geplanten Freihandelsabkommen zwischen EU und USA. Trotzdem hat das EU-Parlament die Sonderrechte für Konzerne abgesegnet. Nur die nationalen Regierungen könnten die Regelung noch stoppen. via …

McDonald’s erlaubt gentechnisch verändertes Hühnerfutter in Europa

Damit war’s das mit einer Jause beim Mäci. Ein definitives NoGo für mich. Angeblich gibt es zu wenig Futtermittel für Hühner zu vertretbaren Preisen, sagt McDonald’s. Jetzt halt auch in Europa gentechnisch verändertertes Futter für die McChicken – in Österreich aber nicht. Eigentlich isst man vom Junk Food eh zu viel. Gut so, dass ein Grund da ist, diese Nahrung …

EU-Freihandelsabkommen mit den USA

Darum geht es beim TTIP: „Amerikas Bauern hängen von Exporten ab, die etwa ein Fünftel ihres Einkommens ausmachen“, schreiben die Autoren. Seit dem Jahr 2000 haben sich die US-Ausfuhren auf dem Erdball fast verdreifacht. Nur mit Europa, das jährlich für 100 Milliarden Euro Lebensmittel aus aller Welt importiert, ist Washington unzufrieden: Amerikas Marktanteil in der EU sei von 15 auf …

Argentinien: Lynchjustiz greift um sich

Langsam, aber sicher, wird es wohl für die Argentinier selbst auch bemerkbar, dass etwas nicht mehr passt. Es gibt eine galoppierende Inflation. Viele Streiks. Und immer weniger Sicherheit. Man denke nur zurück an den Streik der Polizei im Dezember 2013, die immer wieder vorkommende Landnahme in den ärmeren Provinzen, und nicht zuletzt an die schwindenden Ressourcen des Landes (Devisen). Ein …

Die Stunde der Wahrheit in Lateinamerika

Eine interessante Analyse zur Lage in Lateinamerika. Wie in dem Artikel zu lesen ist, scheint in den autokratischen Ländern des Kontinents die wirtschaftliche Lage schlimmer zu werden. Argentinien und Venezuela haben zwar während einiger Jahre die höchsten Wachstumswerte generieren können, doch haben sie ihre Wirtschaften mittelfristig mit ihrem marktfeindlichen Staatsinterventionismus regelrecht zugrunde gerichtet. Wer meine Artikel zur Lage in Argentinien …

Nanopartikel: Sonnencreme und Co zerstören menschliche DNA

Tja, Schei..e 🙁Ich kann jetzt jedenfalls gleich mein Deo und mein After-Shave eines namhaften Herstellers entsorgen. Untersucht wurden, laut dem Artikel auf der MIT-Seite, vorerst Silber, Zinkoxid, Eisenoxid, Cerdioxid und Siliciumdioxid.Einige dieser Nanomaterialien können freie Radikale produzieren, so genannte reaktive Sauerstoffspezies, welche die DNA verändern können. Sobald diese Partikel in den Körper gelangen, können sie sich im Gewebe ansammeln, was mehr …

Alle Jahre wieder – Bashing aus Argentinien wegen der Falkland Inseln / Islas Malvinas

Alle Jahre wieder gibt es die üblichen Vorwürfe und Forderungen vom argentinischen Regime geben das CommonWealth. Es ist fast ein Ritual. Immer Anfang April darf sich die Regierung in London auf diplomatischen Südwestwind einstellen: Dann jährt sich die argentinische Invasion der britischen Inselgruppe im Südatlantik des Jahres 1982, die von den Briten Falkland Islands, von Südamerikanern Islas Malvinas genannt werden. …

Toll, ein anderer macht’s – Ein Blick auf Teamwork

Schon ein interessanter Artikel. Eben auch, weil hier tatsächlich nicht nur Forschungsergebnisse, sondern auch Erfahrungen aus verschiedenen Unternehmen einfliessen. Toll, ein anderer macht’s Meine Definition für dieses Phänomen ist ganz einfach: Das Niveau passt sich üblicherweise an die größte Ratte an. Also, derjenige, welcher am wenigsten beiträgt zum Teamerfolg, zieht das ganze Team nach gar nicht allzulanger Zeit auf sein …