Lithium Ionen Akku aus Sand

Wie auf der UC Riverside (Universität von Kalifornien) in dem Artikel vom 8. Juli 2014 nachzulesen ist, hat der Student Zachary Favors beim Entspannen am Strand eine ziemlich geniale Idee geboren.

Bild von Sand
Sand

Sand = Quarz = Siliziumdioxid.

Also hat er den Sand gemahlen und gemahlen bis die Kristalle nur noch eine Größe im Nanometerbereich hatten. Reinigung hat er natürlich nicht vergessen.

Salz und Magnesium dazu, bisserl Hölle gespielt, also sehr stark erhitzt, damit hatte er dann reines, kleines Silizium.
Mit dieser Basis ist auf ungefährliche Art und Weise der Bau eines Akkus mit einer 3 mal höheren Dichte als bei derzeitigen Akkus möglich.

 

Bild von Silizium
Silizium

Damit hätte ich bei meinem Handy mit dem 2000 mAh Akku 6000 mAh verfügbar, und müsste nicht mehr 1x am Tag aufladen. Aber, das wird wohl nichts. Bis diese Entwicklung am Markt verfügbar ist, werden die Geräte auch wieder mehr Saft brauchen.

Researchers develop low cost, environmentally friendly way to produce sand-based lithium ion batteries that outperform standard by three times

via UCR Today: Using Sand to Improve Battery Performance.