Netflix sagt Proxy-Servern und Geo-Unblocking den Kampf an

Netflix Logo
Netflix Logo

Da werden ja bald einige Aufschreien.
Aber mal im Ernst. Reichen nicht schon Google, Facebook & Amazon aus, welche sich „die Welt unter den Nagel reißen“?

Meine Meinung zu den global verfügbaren Services ändert sich seit einiger Zeit.
Vor allem dadurch, dass mit diesen Services verschiedenste Branchen (regional) gewaltig unter Beschuss genommen werden.

Videotheken, beim aktuellen Beispiel, sind sicher bald obsolet. Ebenso viele, sehr viele Teile der Handelsbranche durch den Angriff von Amazon. Da aber auch wieder Videotheken und klarerweise bei Netflix und Amazon auch Fernsehsender.

Ich finde es zwar wirklich genial, dass ich mir quasi überall das ansehen kann was ich will, und wann ich will.

Aber nur 1 globaler Anbieter?

Oder 3 globale Anbieter, und alle aus den USA?

Irgendwas rennt da gewaltig schief.

Quelle: Netflix sagt Proxy-Servern und Geo-Unblocking den Kampf an | Serienjunkies.de