Update: “Selbstmord” vom argentinischen Staatsanwalt Alberto Nisman

Argentinien Trauerbinde
Argentinien Trauerbinde

Wie zu erwarten gibt es auch viele Reaktionen aus Israel. Immerhin wurde der Staatsanwalt tot aufgefunden, welcher das Attentat von 1994 auf die jüdische Gemeinde in Buenos Aires aufklären wollte.
Und dies am Tag bevor der Staatsanwalt seine Anhörung vor dem argentinischen Kongress haben sollte.
Beispielhaft ist der Artikel in The Times of Israel:

Does anyone doubt that a government capable of whitewashing Iran is capable of producing a dead prosecutor in a locked apartment? he asks. “In our last conversation, Nisman told me that his evidence would either force [those top Argentinian leaders] to flee or send them to jail. He told me, ‘I’m going to put them in jail.’” Sunday was their last chance to stop him.

Hier wird ein Gespräch zwischen Alberto Gisman und Gustavo Perednik erwähnt. Dazu meinte Perednik:

Zweifelt jemand daran, dass eine Regierung, welche dazu fähig ist den Iran reinzuwaschen, dazu fähig ist einen toten Staatsanwalt in einer verschlossenen Wohnung zu produzieren?

Und weiter als Referenz auf das letzte Gespräch vor cirka 1 Monat:

Nisman sagte mir dass seine Beweise entweder die obere Führung zur Flucht veranlassen wird, oder aber sie ihn (Alberto Nisman) ins Gefängnis stecken werden. „Ich werde sie ins Gefängnis bringen.“ sagte Nisman.

Nun bleibt es weiterhin spannend. Das offizielle Argentinien spricht natürlich von Selbstmord. Leider besteht seit dem ersten Tag (des Todes von Alberto Nisman) eine äußerst hohe Wahrscheinlichkeit, dass man die Wahrheit, wie sie auch immer aussehen wird, nicht glauben wird.

Ich denke schon, das ein Geheimdienst leicht in der Lage ist in eine verschlossene Wohnung einzudringen. Selbst wenn diese Wohnung von 10 Polizisten bewacht ist. Und es ist ein leichtes jemanden dazu zu zwingen den Abzug zu drücken, wenn die eigene Hand mit der Waffe auf den eigenen Kopf gerichtet ist.
Da ist so vieles möglich. Drohungen gegen die Verwandschaft beispielsweise. Ausrottung der gesamten Familie und Freunde.
Und die Polizisten werden da auch nicht so schnell mit der Wahrheit rausrücken. Man denke an den Streik der Polizei Ende 2013.
Es gibt in Argentinien sehr viele Möglichkeiten jemanden zu motivieren.

via Alberto Nisman committed suicide? Let’s kill that lie | The Times of Israel.

Eine sehr gute Analyse des derzeitigen Standes der Informationen um die Causa Nisman, sowohl den Todesfall, als auch die Anklage betreffend des AIMA-Attentates im Jahr 1994 gibt es bei Heise.de.

Ein Verschwörungs-Theorien stützendes Zitat:

Bislang unklar ist etwa, warum der Jurist den Europaurlaub mit seiner seiner 15-jährigen Tochter vorzeitig abbrach und diese in Europa zurückließ, um überstürzt eine Anklage gegen die Regierung zu veröffentlichen.

Und natürlich auch sehr spannend das stark zu vermutende Naheverhältnis zu den USA. Im Artikel auf Heise.de wird gemunkelt, er könnte auch ein CIA-Agent oder zumindest vom Ausland gesteuert sein.

Mein Gedanke zur plötzlichen Unterbrechung des Urlaubs, wo die Tochter zurückgelassen wurde, hat natürlich mit „Druckmittel“ zu tun. Hier könnte die Basis für die Anklage mitten in den Sommerferien liegen und ebenso für den Selbstmord. Wer weiß wer die Kontrolle über die Tochter hatte.

Zumindest gab es bisher in den mannigfaltigen Nachrichten zum Tod von Alberto Nisman keine Nachricht von seiner Tochter. Oder sie ist mir entgangen.